Wasserpflanzen / Teichrandpflanzen

Unterwasserpflanzen dürfen in keinem Gartenteich / Modernem Teich und Schwimmteich fehlen. Da sie dem Teichwasser die Nährstoffe entziehen, die die Algen zum Wachstum benötigen, sind sie ein natürliches Algenstop-Mittel. Unterwasserpflanzen sind entscheidend für die Einstellung des biologischen Gleichgewichtes. Sie versorgen das Teichwasser mit Sauerstoff ( auch im Winter !! ) und bauen Schadstoffe ab.

Einige Beispiele:

  

Hornkraut  -  Nadelsimse  -  Laichkraut

 

Wasserpest  -  Tausendblatt

Sumpfpflanzen / Sumpfbeetpflanzen

Empfehlenswerte Sorten:

             Sumpfdotterblume

             Bachnelkenwurz

             Rosenprimel

             Pfennigkraut

             Gauklerblume

             Sumpfcalla

             Fieberklee

             Bachbunge

             Froschlöffel

             Iris-Arten

             Pfeilkraut

             Zungenhahnenfuß

             Zwergrohrkolben

             Lobelien

             Hechtkraut

             Zebrabinse

 

 

 

Repositionspflanzen

Sind eine Gruppe von Sumpfgewächsen, die in der Lage sind, schädliche Verbindungen aufzulösen und auf diese Weise das Wasser zu reinigen. Repositionspflanzen bieten aeroben Bakterien optimale Lebensbedingungen, auch indem sie den pH-Wert zum neutralen Bereich hin regulieren. So können die Pflanzen Nitrite, Phosphate und umweltschädliche Stoffe aufnehmen. Solche Pflanzen sind:

Schilf                        

Rohrkolben            

Irisarten                

Seesimse               

Flatterbinse              

Blaugrüne Binse    

Igelkolben 

Blumenbinse          

Flechtbinse

Zwergbinse            

Kalmus

 

Pflanzen für Mini –Wassergarten

Empfehlenswerte Sorten:

Sumpfdotterblume                 

Kleiner Rohrkolben

Froschlöffel                                      

Bachbunge           

Bachnelkenwurz   

Blumenbinse

Iris – Arten            

Zyperngras

Binsen – Arten       

Zwergmummel

Pfennigkraut          

Hechtkraut

Blutweiderich        

Molchschwanz

Gauklerblumen      

Nadelsimse

Primeln                  

Schwimmpflanzen

Sumpfcalla             

Sumpfvergißmeinnicht

Fieberklee

Pfeilkraut                                           

Wasserminze

Mini-Seerosen           

 

Pflanzanleitung & Pflege von Seerosen

Gefäße:   

Setzen Sie die bei uns gekauften Seerosen in genügend große Körbe, damit sich die Pflanzen gut entwickeln können. Legen Sie die Körbe mit Pflanztüchern aus. Dadurch wird die Erde nicht ausgespült.

Pflanzerde:  

Füllen Sie die Körbe mit normaler Gartenerde  oder Spezial-Seerosenerde. Ungeeignet sind Erden aus dem Gartencenter, Mist, Kompost, Torf und Wasserpflanzenerde. Die Seerose braucht reichlich Dünger. Verwenden Sie unseren Seerosendünger oder einen anderen  Mineraldünger.

Pflanzung: 

Unsere Seerosen sind vorkultiviert. Bitte achten Sie beim Einpflanzen darauf, dass das Rhizom auch wieder horizontal in Ihrem Pflanzkorb liegt. Das Rhizom treibt nach oben Blätter und Blüten und nach unten Wurzeln. Wichtig ist, dass Sie die Stelle, wo die Blätter herauswachsen, nicht mit Erde bedecken. Sie beginnt sonst zu faulen und die Pflanze stirbt ab. Rhizome haben Luftkammern und die bewirken so einen Auftrieb der Pflanze. Verankern Sie das Rhizom mit einem Stein und decken Sie zum Schluss den Korb mit einigen Zentimetern Kies wieder ab.

Pflege:

Entfernen Sie regelmäßig verwelkte Blätter und Blüten. Bleiben die Blätter klein und sterben zeitig ab und lässt das Blühen nach, müssen Sie nachdüngen. Achten Sie darauf, dass die Wurzeln im Winter nicht durchfrieren können.

Hinweis: 

Setzen Sie die Pflanzen nach dem Kauf keinem Temperaturschock aus. (Aufheizen im Auto und dann gleich ins kalte Wasser). Warten Sie einige Stunden, bis sie sich akklimatisiert hat. Den Temperaturschock nimmt sie Ihnen sehr übel. Sie braucht Wochen, um neue Blätter zu treiben oder geht gar ein.

 

 

Moorbeetpflanzen

 Empfehlenswerte Sorten:

 

             Wollgras

             Fieberklee

             Sumpfcalla

             Bachnelkenwurz

             Sumpfblutauge

             Gnadenkraut

             Flam. Hahnenfuß

             Pfeilkraut

             Nadelsimse

             Tannenwedel

             Zwerg-Teichrose

             Wasserschlauch

             Sumpfveilchen

             Wassernabel

             Sumpffarn